Entspannt nach Hause

Gestern haben wir uns von unserer freundlichen Gastgeberin im Grödner Tal verabschiedet und uns auf den Weg in die Heimat gemacht. Weil wir nicht genug kriegen können auch diesmal über einen Pass: das Grödner Joch. Viele schöne Kehren hinauf und wieder hinunter. Mittlerweile haben wir schon ganz schön Übung. Wir sind nicht so zeitig weggefahren … Entspannt nach Hause weiterlesen

Werbung

In die Dolomiten

Am gestrigen Regentag sind wir ein bisschen mit dem Bus spazieren gefahren. An der Bushaltestelle findet man den Hinweis: "Tickets kaufen jetzt einfach und sicher." Früher hat man den Fahrschein beim Fahrer gekauft. Jetzt: 1. App runterladen. 2. Registrieren (= persönliche Daten inklusive Kreditkarte angeben). 3. Tickets kaufen (wieviele Zonen???) 4. Tickets im Bus scannend … In die Dolomiten weiterlesen

Zum Gardasee

Auf schnellsten Weg: Über die Autobahn 350 km. Die Poebene haben wir vor 2 Jahren schon auf Landstraßen erfahren und sie ist flach. Ob so oder so. Also rattern wir das in einem durch und kommen um halb fünf in unserem Apartment an, wo wir von dem voll lieben Gastgeberpärchen empfangen werden und die Motorräder … Zum Gardasee weiterlesen

Genussmomente im Piemonte

Nur eine kleine Runde war der Plan. 60 km auf Nebenstraßen rund um Alba, den Rest des Tages shoppen und faulenzen. Der Rest des Tages hat sich als Restchen herausgestellt, shoppen waren wir trotzdem, faulenzen ist flach gefallen. Ausgewählte Runde für geführte Vespatouren. Haben wir auch welche gesehen. Wir haben einige Höhenmeter mit den Motorrädern, … Genussmomente im Piemonte weiterlesen

Von nun an geht’s bergab

Von Dornero nach Alba ist es nicht so weit. Gerade einmal 90 km und dazwischen liegt Cuneo, von dem wir von unserer letzten Reise nur das elendslange Viadukt kennen. Heute haben wir Zeit und sehen uns auch die Altstadt an. Und natürlich guten Kaffee mit Dolci. Auf der Piazza Galimberti und in der Via Roma … Von nun an geht’s bergab weiterlesen

Valle Maira

Unser Online-Wanderführer schlägt uns eine leichte Wanderung ausgehend von Stroppo, das ca. 20 km das Valle Maira hinein liegt, vor. Wir lassen die Gold Wing bei der Kirche stehen und machen uns frohgemut auf den Weg. Der uns anfangs noch auf einer schmalen Landstraße durch kleine Bergdörfer führt und danach durch den Wald immer steiler … Valle Maira weiterlesen

Bienvenuti in Italia

In Barcelonette machen wir wieder eine der vielen guten Erfahrungen mit der Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Franzosen. Eine Hotelangestellte vom Hotel Azteka telefoniert für uns eine gute halbe Stunde herum, weil wir nicht eruieren konnten, wie wir eine Verwaltungsstrafe bezahlen können. Hat uns an die richtige Stelle geschickt, wo wir diese leidige Angelegenheit dann auch … Bienvenuti in Italia weiterlesen

A so a Hetz!

oder für Nicht- Wiener: welch ein Vergnügen! Vorgestern dachten wir, der Tag wäre motorraderlebnismäßig nicht zu toppen. Heute wissen wir es besser. 😆 Aber von Anfang an: Der Plan wäre gewesen, den Städten der Cote d'Azur auf der Autobahn auszuweichen um dann von Ventimiglia das Roya-Tal hinauf nach Italien zu fahren. Diese schöne Strecke sind … A so a Hetz! weiterlesen

Ein perfekter Tag

Das putzige Appartement in La Ciotat putzigen wir in der Früh noch ein bisschen mehr und machen uns auf den Weg nach Mougins, wo wir schon ein Appartment in einem Club mit Pool gebucht haben. Nach den aufregenden und herrlichen, aber auch anstrengenden letzten Tagen wollen wir uns morgen einen Tag am Pool gönnen. Zuerst … Ein perfekter Tag weiterlesen

Route des Cretes

Heute wollten wir vollkommen entspannt in Cassis bummeln, haben uns also auf die Honda geschwungen und dort einen idealen Parkplatz gefunden, wo wir uns umziehen konnten. Wären wir nur noch ein kleines Stückchen ins Zentrum gefahren, hätten wir das dicke Motorrad nirgends mehr abstellen können. Alle für Motorräder vorgesehenen Parkplätze gesteckt voll. Die für Autos … Route des Cretes weiterlesen

Regionale Spezialitäten

Regionale Köstlichkeiten am Markt in Barcelonette Barcelonette rühmt sich für 800 km markierte Wanderwege, aber nur einer davon beginnt im Ort. Den nehmen wir. 😃 Wanderung Richtung Le Sauze Weicher Boden unter den FüßenTau glitzert auf den BlätternWald duftetSaure Brombeeren naschenSchmetterlinge beobachtenIn der Wiese liegen und den Wolken zuschauenHerbstzeitlose am WegesrandVögel zwitschernSonnenstrahlen im GesichtWir zwei … Regionale Spezialitäten weiterlesen