16.8.2022 Lasörling Höhenweg Etappe 5

Morgenstimmung auf der Clarahütte

Kurz nach 6 Uhr versuche ich, den Sonnenaufgang einzufangen. Als ich zurück in die Hütte komme, hat Karin den Holzofen in der Stube bereits eingeheizt und ist schon fleißig am Frühstückmachen. Wenn ab 7 h das Buffet gestürmt wird, wuselt sie herum und füllt alles nach, bevor es ausgeht.
Ich habe Zeit, meinen Rucksack für die Rückfahrt zu packen (sauberes Gwand und so…) und breche kurz vor 9 h auf.

Im Umbaltal geht’s talwärts.

Die Isel ist der längste frei fließende Gletscherfluss der (Ost-) Alpen, und während ich auf einem gemütlichen Weg talwärts gehe, stürzt sie sich in einem abwechslungsreichen Lauf und vielen Kaskaden über die Umbalfälle hinab. Mehrere Plattformen lassen mich das Naturschauspiel aus der Nähe bestaunen.
Unterwegs überholt mich Hüttenwirt Juraj mit einer Kraxn auf dem Rücken. Wenn die Hütte so gut besucht ist wie jetzt gerade, geht er täglich die 4,5 km bis zum Parkplatz um einkaufen zu fahren und dann 40-70 kg frische Lebensmittel für die Hüttengäste raufzutragen.

Juraj geht shoppen.
Gewaltiges Naturschauspiel: die Umbalfälle

Nach knapp 6 km komme ich zur Islitzeralm und 1,5 km weiter zur Bushaltestelle in Ströden.

Der Bus hält neben der Kappelle.

Wie nach jeder mehrtägigen Wanderung erfüllt mich ein Gefühlschaos aus Freude auf meinen Harald und tiefer Dankbarkeit für die wunderschönen Tage, die ich in dieser grandiosen Bergwelt erleben durfte, für meinen Körper, der so brav durchgehalten hat, und für die Begegnungen mit den anderen lieben Wanderern. Ein bisschen Traurigkeit ist auch dabei, denn ich habe das Gefühl, dass das meine letzte Weitwanderung war.
Pünktlich um 11:46 h verlässt der Bus mit Lisa und ihrem Freund, die ich seit der Zupalseehütte kenne, und mir den Parkplatz. Acht Stunden später werde ich zu Hause schon freudig erwartet.

Am Heimweg…
Werbung

8 Kommentare zu „16.8.2022 Lasörling Höhenweg Etappe 5

  1. Liebe Silvia,
    Ich hab jetzt alles auf einmal durchgelesen. Einfach toll! Danke fürs virtuelle mitnehmen auf deine Wanderung, fürs zeigen der wunderschönen Aussichten und fürs teilen deiner schönen Erlebnisse ..und Hochachtung fürs überqueren der „Brücke“. 🙂
    Liebe Grüße,
    Jenni

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Silvia, ich bin schwer beeindruckt! Alleine eine so anstrengende wie aufregende Weitwanderung zu machen – davon kann ich nur mehr träumen! Die Fotos sind unglaublich schön und dein Bericht sehr spannend. Du bist eine mutige Powerfrau !!!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s